cdw & LAN | Das Medienimperium aus dem Kremstal… 

Facebook Twitter RSS

2002.kommentiert

Man liest sich…

Ein Jahr zuvor setzten Christoph Weiermair und Andreas Lindinger die Idee um, abwechselnd jede Woche zu einem brisanten Thema in Form eines Essays Stellung zu nehmen. Das Resultat war “Essays 2001″. Als wir Ende 2001 ein 60seitiges Gesamtwerk in Händen hielten, es über zehn Mal an den Mann / die Frau brachten und positive Rückmeldungen von österreichischen Journalisten wie Daniel Glattauer oder Günther Traxler erhielten, beschlossen wir ohne langes Zögern, das Projekt fortzusetzen.

In neuer Form: Zusätzlich zu den bewährten Essays erterten wir unser Angebot durch kurze Glossen als stark meinungsbezogene, amüsante und sprachlich prägnante Elemente. Neben Politik sollten ab nun auch Gesellschaftskritik, Zeitgeist, Wirtschaft, Medien und Kultur inhaltlich eine bedeutendere Rolle spielen, 2002.kommentiert zu dem werden lassen, was schon der Titel verraten mag – zu einem Jahresrückblick, der nicht nur Fakten vermittelt, sondern kritisch zur Meinungsbildung anregt.

Anfang 2003 hielten unsere treuen Leserinnen und Leser wiederum einen Jahresrückblick in Händen und besaßen damit ein Kompendium mit allen Essays, allen Glossen und einigen der besten Kommentare, die wir in den interessanten, anstrengenden und unterhaltsamen 52 Wochen des Jahres 2002 verfassen durften. Dieser Jahresrückblick soll außerdem ein über das ganze Jahr 2002 spannendes und erfolgreiches Projekt abschließen, das vor allem auch auf seiner Website dank vieler treuer Besucher, die sich auch mit ihren Gastkommentaren und Gästebucheinträgen zu Wort gemeldet haben, großen Anklang gefunden hat.

 

zwischen.bilanz – Die Lesung in Schlierbach

Am 21. September 2002 war es soweit. Wir durften im Rahmen einer Lesung der Literarischen Nahversorger der Gemeinde Schlierbach unser Projekt in Form einiger unserer besten und unterhaltsamsten Texte vorstellen. Untermalt wurde die gut einstündige Lesung von einer Multimedia-Präsentation samt Musik. Auch die anschließende Diskussion mit Fragen über das Projekt, unsere Einstellung, unsere Ziele und weitere Themen war für uns beide und sicherlich auch für die Lesungsbesucher von großem Interesse.

An dieser Stelle möchten wir uns daher recht herzlich für das zahlreiche Kommen vor allem unserer treuen Besucher, Freunde und Bekannten sowie aller anderen Gäste bedanken und freuen uns über die durchwegs positiven Rückmeldungen und die Anerkennung sowie das Lob für die Lesung und das Projekt “2002.kommentiert”. Unser besonderer Dank gilt den Literarischen Nahversorgern rund um den leider viel zu früh von uns gegangenen Bernhard Samitz und Gerhard Stiftinger, die uns die Möglichkeit dieser Lesung gegeben haben und mit denen wir im Rahmen der Lesung und Lesungsvorbereitungen sehr gut zusammengearbeitet haben.

Hier gibt es den Videomitschnitt der Lesung:

Anbei noch einige Fotos von unserer Lesung:

 

2002.kommentiert in Wien

Wien war bei 2002.kommentiert natürlich regelmäßig ein Thema, von der Politik bis zum Fußball. Mitte Mai 2002 begab sich das Duo von 2002.kommentiert daher für ein Wochenende in die Bundeshauptstadt Wien, um die Stadt zu erkunden, Sehenswürdigkeiten zu besuchen, Eindrücke zu sammeln, die Wiener Cafehauskultur zu genießen und Bekannte zu treffen.

Anbei einige fotografische Eindrücke unseres Wien-Ausflugs:

 

Die Printausgabe

Am Jahresende wurden die jeweils 52 Essays und Glossen samt einem Jahresrückblick in einer Printausgabe abgedruckt, die wir an dieser Stelle veröffentlichen. In diesem Sinne wünschen wir gute Unterhaltung beim Lesen unserer Texte!

Hinterlasse eine Antwort

Home Projekte 2002.kommentiert
credit